Die Kita stellt sich vor


 

Unsere eingruppige Einrichtung wird zur Zeit von 29 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren besucht. Wir bieten in unserem lebendigen Haus viel Platz und verschiedenste Möglichkeiten, sich in vielen Räumen und unterschiedlichen Etagen frei zu entfalten.

Die 5 pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung sind ausgebildete Erzieherinnen. Durch regelmäßige Arbeitsgemeinschaften, Fortbildungen, Teamsitzungen und Mitarbeitergespräche findet ein stetiger und aktiver Austausch sowie immer neue Weiterqualifizierungen im Team statt.

Wir arbeiten mit den Grundschulen, in die wir die Kinder entlassen eng zusammen. Wir erleben mit den Kindern zusammen Schnuppertage in den Schulen und die Lehrer kommen zu uns in die Einrichtung. So ist ein stetiger Austausch gegeben.

 

 

                  

 

 

 

Tagesablauf


           

Die Kinder werden in der Regel bis 08:45 Uhr in die Einrichtung gebracht. Sie haben dann die Möglichkeit zum "freien Spiel", in dem sie Spielart, Spielpartner, Spielraum und Dauer selbst wählen können. Auch werden während des Freispiels verschiedenste Aktivitäten durch die Erzieherinnen angeboten.

Zum gemeinsamen Morgenkreis und Frühstück finden sich dann alle wieder im Gruppenraum zusammen. Dieses beginnt immer mit einem kleinen Gebet.

Danach nutzen wir bei gutem Wetter gerne den Spielplatz des Kindergartens, besuchen den nahegelegenen Wald oder machen andere Ausflüge und Entdeckungstouren.

Um ca. 12:00 Uhr ist für die ersten Kinder so ein Kindergartentag bereits zu Ende. Nach dem Schlusskreis, wo viel gespielt und gesungen wird heisst es für machen schon "Auf Wiedersehen, bis morgen!"

Für die sogenannten "ÜMI-Kinder", welche über Mittag im Kindergarten bleiben, geht es nun an das allseits beliebte Mittagessen. Anschließend geht es zur Mittagsruhe oder dem Mittagsschlaf über. Sind dann alle ausgeruht, darf natürlich weiter gespielt, gebastelt oder getobt werden, bis dann alle Kinder nach einem tollen Tag nach Hause gehen.

 

 

 

 

Regelmäßige Aktionen


 

Gesundes Frühstück

Jeden Dienstag Morgen findet ein gemeinsames Gesundes Frühstück statt. Im Wechsel gibt es Müsli, Vollkornbrot, Obst, Gemüse und andere Leckereien. Den Kindern schmeckt es besonders gut, wenn sie bei der Zubereitung von z. B. Obstsalaten helfen können. Eine kindgerechte Ernährung ist Voraussetzung für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit und prägt das Ernährungsverhalten.

 

 

Waldtag

Sofern die Wetterlage es zulässt, gehen wir jeden Dienstag Nachmittag mit den Kindern in den Wald. Hier können die Kinder nach Herzenslust toben, klettern, kraxeln, Baumbuden bauen und sich mit der Natur auseinander setzen. Spezielle Angebote finden auch hier statt, z.B. Zwergengeschichten lauschen, Spuren suchen oder Naturmaterialien sammeln und erforschen.

 

 

Sprachförderung

Die richtigen Worte finden und deutlich sprechen, um anderen etwas mitzuteilen, um sich verständlich zu machen, um sich durchzusetzen: Wir alle wissen, wie wichtig das ist! Die Grundlagen dafür erwirbt ein Kind in den ersten Jahren. Es sind Grundlagen für das ganze Leben. Sprachförderung beginnt bei uns vom ersten Kindergartentag an und ist fest in die tägliche Arbeit integriert. Dies geschieht sehr bewusst und zieht sich wie ein „roter Faden“ durch den gesamten Kindergartenalltag. Zum Beispiel durch:

  • Miteinander sprechen und sich zuhören
  • Betrachten von Bilderbüchern
  • Fingerspiele, Lieder, Gebete, Reime, Gedichte, Rätsel
  • Konfliktsituationen
  • Theaterspiele (Kaspertheater)
  • Rollenspiele
  • Erzählrunden
  • Verklanglichungen
  • Bewegungsspiele (u.v.m) 

Zudem bietet unsere Einrichtung qualifiziertes Fachpersonal, welches sich in regelmäßigen Abständen fortbildet und somit mit immer wieder neuen Ideen und Anregungen die Kindergartenarbeit unterstützt. Selbstverständlich bieten wir auch eine Kooperation mit den ortsansässigen Logopäden an.

 

 

Schulkindaktionen

Mindestens einmal in der Woche treffen sich die angehenden Schulkinder um gemeinsame gezielte und altersgerechte Aktionen zu erleben. Für jedes Kind wird im letzten Kindergartenjahr eine Portfoliomappe angelegt, in der eine Zusammenstellung aller Aktionen, verschiedene Dokumente und "neugelerntes" gesammelt und festgehalten wird. So lässt sich die stetige Entwicklung des Kindes besonders im letzten Jahr vor der Schule sehr schön dokumentieren. Die Kinder sind sehr stolz auf ihre Mappen und verbinden mit den Lernerfolgen etwas positives, was ihnen auch für die Schule einen Ansporn gibt.

 

 

 

Aktionsnachmittage am Donnerstag

Jeden dritten Donnerstag Nachmittag von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr finden schöne gemeinsame, spannende, lehrreiche, lustige und spaßige Aktionen statt. Dies können zum Beispiel sein: biblische Geschichten nachzuspielen, Bastelangebote, Experimente, Ausflüge mit Bus und Bahn, Schnitzeljagd, Kaspertheater, Kinderkino,...

An den anderen Donnerstagen bieten wir eine Tanz-AG und freie Spielnachmittage für die Kinder an.

 

 

Vorlesetag

Einen Vormittag in der Woche bekommen wir Besuch von unserem engagierten und beliebten Vorleseopa. Er spielt mit den Kindern, liest Geschichten und Bilderbücher vor und unterstützt uns ehrenamtlich bei unserer Arbeit mit den Kindern. Das finden nicht nur die Kinder toll!

 

 

Feste im Kindergarten

Feste sind Höhepunkte im Kindergartenjahr. Sie gliedern das Jahr, geben uns Struktur im Jahresablauf und unterbrechen den Alltag auf angenehme Art und Weise. Hierzu gehören Geburtstagsfeiern, ein Verkleidungsfest, eine Osterfeier, ein Sommerfest, ein Laternenfest, eine Nikolausfeier, eine Weihnachtsfeier und zwei gemeinsam gestaltete Familiengottesdienste.

Auch gibt es Veranstaltungen wie einen Großelternnachmittag, einen Papa-Mitbringtag, ein Muttertagscafé, Abschlussfahrt der Schulkinder, eine Nikolausfeier, ein Kartoffelfeuer im Herbst, das Schultütenbasteln,eine Buchaustellungen, eine Lesenacht, organisierte Feste vom Elternrat u.v.m.